Neues Medikament könnte helfen, im Kampf gegen den Gebärmutterhalskrebs

In Europa Patienten mit rezidivierendem oder sekundären Krebs haben eine geringe chance des überlebens, mit nur 20-30% erleben der Tumor schrumpfte nach der konventionellen Chemotherapie die Lebenserwartung diagnostiziert, als weniger als einem Jahr für viele.

Ein Cancer Research UK finanzierten britischen Studie geführt von den Forschern an der Universität von Leicester, mit Schlüssel-Mitarbeiter von den Universitäten Glasgow, Manchester und Edinburgh, hat entdeckt, dass das hinzufügen der produktkandidat cediranib, die entwickelt wurde von den multinationalen Pharma-und Biologika-Unternehmen AstraZeneca, zur standard-Chemotherapie kann vorteilhaft sein für Patienten mit metastasierendem oder wiederkehrendem Gebärmutterhalskrebs und könnte den Weg ebnen für die zukünftige Behandlung der Krankheit.

Professor Paul Symonds von der Abteilung der Krebs-Studien und der Molekularen Medizin an der Universität von Leicester und Berater bei Leicester Krankenhäuser, erklärt: „Krebserkrankungen entwickeln Ihre eigene Blutversorgung und Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses mit einer gut entwickelten Blutversorgung kann einen besonders schlechten Ergebnis für den Patienten.

„Einer der Stoffe, die erhöhen, neue Blutgefäße in Gebärmutterhalskrebs ist Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF). Das experimentelle Droge cediranib blockiert den rezeptor für VEGF in den Krebs, der möglicherweise begrenzt das Wachstum in den Körper. Das Targeting von Tumor-Blutversorgung scheint der Weg für eine Erhöhung der Wirksamkeit der Chemotherapie bei Gebärmutterhalskrebs.“

Die Studie verglich zwei Gruppen von Patienten mit rezidivierendem oder sekundären Gebärmutterhalskrebs gegeben konventionellen Chemotherapie – carboplatin und paclitaxel – plus entweder cediranib oder einem identisch aussehenden placebo-Tablette.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Urheberrecht © 2019 gilbert-schmidt.de. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.