Novartis kaufen IFM-Tre für bis zu $1.57 Mrd.

ndivya 1. April 2019 Novartis to buy IFM Tre for up to $1.57bn

Das Angebot wird bieten Novartis mit vollem Rechte zu IFM Tre klinischen und präklinischen anti-entzündliche Programme. Credit: Novartis AG.

Kostenlose Whitepaper, Wie elektronische Kontrolle der sensoren verhindert eine potenziell sehr teure Rückrufaktion

Ein Pharma-client wurde auf die Gefahr einer Rückrufaktion wegen einer Kappung problem mit einem neuen tablet-Formulierung. Dieses Dokument erklärt, wie DJA Pharma verhindert eine kostspielige Rückruf mit eine einfache, elegante und effektive Lösung.

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Machinery whitepaper Umfrage schließen

Novartis hat vereinbart, erwirbt anti-entzündliche Gruppe IFM-Tre, ein Tochterunternehmen der IFM-Therapeutika, in ein Geschäft im Wert von bis zu $1.57 Milliarden Euro.

Unter einer endgültigen Vereinbarung, die Novartis kauft alle ausstehenden Grundkapitals der IFM Tre und machen upfront-Zahlungen von $310m. IFM-erhalten bis zu $1.265 Mrd. im Meilenstein-Zahlungen.

Startete im vergangenen Juli, IFM-Tre ist die Entwicklung NLRP3-Antagonisten zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen.

Die Firma, die die klinische asset ist eine systemische antagonist genannt IFM-2427, das dazu bestimmt ist, für eine Vielzahl von chronisch-entzündlichen Krankheiten wie Arteriosklerose und nicht-alkoholische steatohepatitis (NASH).

Es ist auch die Entwicklung von zwei pre-klinischen Kandidaten, nämlich ein “ gut-directed-Molekül für chronisch entzündliche Darmerkrankungen und das zentrale Nervensystem (ZNS)-Eindringprüfung-Molekül.
„Wir freuen uns, durch unsere tiefgreifende expertise in diesem Feld, um die Weiterentwicklung dieser Medikamente durch die Klinik und die Patienten, die Sie benötigen.“

Das Angebot wird bieten Novartis mit vollem Rechte zu den klinischen und präklinischen anti-entzündliche Programme.

Novartis Institutes for BioMedical Research Präsident Jay Bradner, sagte: “IFM-Tre s-verbindungen haben gezeigt, dass Sie können die Feineinstellung des Immunsystems, bietet eine potentiell potente Ansatz für die Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen im Zusammenhang mit Entzündungen.

„Wir freuen uns, durch unsere tiefgreifende expertise in diesem Feld, um die Weiterentwicklung dieser Medikamente durch die Klinik und die Patienten, die Sie benötigen.“

NLRP3 wird eine intrazelluläre angeborene immun-Signalisierung rezeptor, ermöglicht die körpereigene Immunzellen erkennen Krankheitserreger und körpereigene Moleküle, die signal-Infektion, Gewebeschäden oder Stoffwechselstörungen.

Wenn aktiviert, NLRP3 induziert eine inflammatorische Antwort durch die Bildung eines multi-protein-Komplex, genannt das inflammasome, die den Kampf gegen fremde Erreger.

Jedoch, chronischen Aktivierung des NLRP3 inflammasome könnte dazu führen, mehrere Krankheiten.

In präklinischen Studien, IFM-Tre s-Moleküle gezeigt, die Fähigkeit, selektiv zu unterdrücken, Entzündungen, verursacht durch das NLRP3 inflammasome aktivieren und das Immunsystem weiter normal entzündliche Reaktionen.

IFM Therapeutics CEO und co-Gründer Gary Glick sagte: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Novartis, während Sie weiterhin auf, Programme zu entwickeln, die gezielt andere Komponenten des angeborenen Immunsystems durch IFM Aufgrund der breiten IFM enterprise.“

Der deal wurde genehmigt durch IFM board of directors und Aktionäre.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich abgeschlossen sein im zweiten Quartal dieses Jahres. Kostenlose WhitepaperSix wesentlichen Möglichkeiten zur Verbesserung der pharmazeutischen Qualität system

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Pharmaceutical whitepaper Schließen Umfrage Schließen

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Urheberrecht © 2019 gilbert-schmidt.de. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.