Rucaparib zeigt einen klinischen nutzen bei Bauchspeicheldrüsenkrebs Patienten mit BRCA-mutation

Die Ergebnisse deuten auf eine Potenzial – und dringend benötigte- Behandlung option für einige Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten.

Die zielgerichtete Therapie rucaparib, die hat gezeigt, robuste klinische Aktivität bei Eierstockkrebs Patienten mit einer BRCA-mutation, zeigte auch, Versprechen bei der zuvor behandelten Pankreas-Krebs-Patienten mit der mutation, so die Ergebnisse aus einer klinischen phase II-Studie, vorgestellt von Susan M. Domchek, MD, Geschäftsführer des Basser-Center für BRCA am Abramson Cancer Center der University of Pennsylvania, an der American Society of Clinical Oncology (ASCO) Annual Meeting. (Abstract # 4110)

Insgesamt ein klinischer nutzen beobachtet wurde bei 32 Prozent der Patienten (6 von 19) behandelt mit rucaparib. Der 19-Pankreas-Patienten hatten eine komplette Antwort und hatte zwei teilweise Antworten, während vier Patienten hatten eine stabile Erkrankung. Die Objektive response-rate, der primäre Endpunkt der Studie, lag bei 16% (3 von 19).

„Diese Ergebnisse sind ermutigend und zeigen weiterhin die klinische Bedeutung der BRCA-Krebs-Gene außerhalb von Brust-und Eierstockkrebs, und das nicht nur bei Frauen,“ Domchek sagte. „Wichtig ist, es weist uns den Weg zu einer möglichen neuen Behandlung avenue für Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine aggressive Krankheit, die oft gefangen in den späteren Phasen. Obwohl kleiner in der Zahl, bei einigen Patienten mit Fortgeschrittener Erkrankung und tragen eine BRCA-mutation profitieren von der targeted-Therapie heute in der Klinik erfolgreich behandeln einige Eierstock-Krebs-Patienten.“

Angesichts der schlechten Prognose und begrenzte Behandlungsmöglichkeiten in der Pankreas-Krebs, neue Therapien zur Bekämpfung der Krankheit sind bitter nötig: Früher in diesem Jahr, die American Cancer Society berichtet, dass es wird geschätzt, dass im Jahr 2016 fast 42.000 Menschen an der Krankheit sterben, übertraf die Zahl der Todesfälle durch Brustkrebs um mehr als 1.000.

Jüngste Studien haben gezeigt, dass rucaparib, ein PARP inhibitor, die wirksam behandelt Patienten mit Platin-sensiblen, Rückfall, high-grade Ovarialkarzinome mit einer BRCA-mutation. In einer Studie, vorgestellt auf der Jahrestagung der ASCO im Jahr 2015, Forscher zeigten, dass die Behandlung resultierte in einer 69-Prozent-RECIST-response-rate bei diesen Patienten. Im April 2015, erhielt US Food and Drug Administration (FDA) Durchbruch-Therapie-Bezeichnung. Die FDA hat die Bezeichnung, im Jahr 2012 gegründet, soll zur Beschleunigung der Entwicklung und Prüfung neuer Medikamente – beide Medikamente und biologische Substanzen -, die Behandlung von schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankungen, wenn die Therapie hat gezeigt, erhebliche Verbesserung gegenüber verfügbaren Therapien.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Urheberrecht © 2019 gilbert-schmidt.de. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.